Bestattungen 2017-08-02T16:16:23+00:00

Erd- oder Feuerbestattung

Alle Varianten besitzen heutzutage eine gleichwertige Akzeptanz.

Beide Bestattungsformen werden heute von den christlichen Kirchen gleichwertig akzeptiert, so dass jeder Mensch hier nach seinen eigenen Vorstellungen entscheiden kann. Auch die Beisetzungszeremonie hat in den letzten Jahren an Vielfältigkeit gewonnen. Ganz gleich, ob Erdbestattung mit vorhergehender Trauerfeier oder Feuerbestattung mit Trauerfeier am Sarg bzw. nach der Einäscherung mit der Urne, alle Varianten besitzen heute eine gleichwertige Akzeptanz.

Erdbestattung

Das Wahlgrab kann von einer bis zu mehreren Stellen erworben werden und man hat die Möglichkeit eine Grabstelle auf dem Friedhof auszusuchen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit nach Ablauf der Nutzungszeit das Grab nachzukaufen und somit im Familienbesitz zu halten.

Das Reihengrab ist für maximal einen Sarg, so dass kein weiterer Angehöriger dort beigesetzt werden kann. Die Lage des Reihengrabes wird vom Friedhofsamt festgelegt. Das Nutzungsrecht vom Grab kann nicht verlängert werden. Das Reihengrab kann auch mit bodenbedeckender Bepflanzung und Pflege erworben werden.

Feuerbestattung

Das Nutzungsrecht an einer solchen Grabstätte wird ebenfalls für die Dauer von 30 Jahren vergeben. Das Grabmaß beträgt 1,0 x 1,0 m.

Benanntes Urnenrasengrab – Hierbei handelt es sich um Gräber, die auf dem dafür vorgesehenen Feld auf dem Friedhof der Reihe nach vergeben werden. Sie sind nur für die Bestattung einer Urne zulässig. Die Grabstelle wird durch eine Grabplatte mit den Maßen 40,00 x 40,00 cm versehen, die jedoch individuell beschriftet und gestaltet werden kann. Die Pflege der Grabstelle wird durch die Stadt Waltrop durchgeführt. Das Belegungsrecht wird für einen Zeitraum von 25 Jahren vergeben.

Urnenreihengräber – Hier handelt es sich um Gräber für jeweils eine Urnenbestattung, die 7 in einem dafür vorgesehenen Feld auf dem Friedhof der Reihe nach vergeben werden. Weitere Urnenbestattungen sind hier ausgeschlossen. Das Belegungsrecht wird für den Zeitraum von 25 Jahren vergeben. Die Grabfläche hat ein Maß von 0, 70 x 0, 70 m.

Anonyme Urnenbestattung – Auf dem Friedhof Waltrop stehen Flächen zur Verfügung, auf denen Urnen an nur der Friedhofsverwaltung bekannter Stelle beigesetzt  werden. Eine individuelle Kennzeichnung des Bestattungsplatzes ist hier nicht möglich. Eine Teilnahme von Angehörigen bei der Beisetzung ist gestattet. Die Pflege der Bestattungsfläche ist auch hier für die 25 jährige Ruhezeit enthalten.

Feuerbestattung ist nicht gleich Feuerbestattung – der Atrium Park Waltrop macht den entscheidenden Unterschied.

Hier finden Sie alle Infos zu den Friedhofsgebühren der Stadt Waltrop